Bewältigung von Dürre-, Feuer- und Überschwemmungsrisiken zur Schaffung klimaresilienter Ernährungssysteme

 

Australische Vertretung bei der EU

Zeit: Freitag, 20. Januar 2023, 09:30 – 11:00 Uhr

Sprache: Englisch, Deutsch

Zusammenfassung:

Im Mittelpunkt dieses Fachpodiums steht der Aufbau eines widerstandsfähigen Ernährungssystems durch ein effizientes Management der Risiken und negativen Auswirkungen häufiger auftretender klimatischer Großereignisse Aufgrund des Wassermangels und der hohen Temperaturen in Europa, Teilen Afrikas, Amerikas und Asiens sind die Erträge vieler Grundnahrungsmittel in diesem Jahr zurückgegangen. Das Podium wird sich auf die in Australien, Südeuropa und Afrika gewonnenen Erfahrungen konzentrieren. Im Mittelpunkt der Diskussion stehen die Aktivitäten in Australien im Hinblick auf Pläne zur Stärkung der Dürreresistenz, um das Überleben der Landwirtschaft auf den Feldern zu sichern, die Aktivitäten in Europa in Bezug auf die Bewirtschaftung von bewaldeten und landwirtschaftlichen Flächen, um die durch zunehmende Waldbrände und Dürre verursachten Schäden zu begrenzen. Hierbei wird einer oder mehrere der Delegierten Afrikas einbezogen, die über Forschung und Initiativen vor Ort zur Verbesserung der Agrarproduktion unter ungünstigen Klimabedingungen sprechen. Auf dem Fachpodium wird erörtert, welche Erkenntnisse übertragbar sind, um die globale Agrarproduktion und die Resilienz trotz der sich häufenden Klimaereignisse zu verbessern.

Podiumsgäste

Die Podiumsgäste werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. 

Seite empfehlen