Finanzierung des nachhaltigen Wandels in den Agrar- und Ernährungssystemen: Lücken und Chancen

Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO)

Zeit: Donnerstag, 19. Januar 2023, 16:00 – 17:30 Uhr

Sprachen: Englisch, Deutsch

Zusammenfassung:

Die Agrar- und Ernährungssysteme weltweit bieten eine einzigartige Chance, den Klimawandel aus zwei Perspektiven anzugehen. Einerseits sorgen wir durch die Stärkung der Widerstandsfähigkeit aller Agrar- und Ernährungssysteme für deren Anpassung an den Klimawandel. Zugleich bieten nachhaltige Agrarsysteme viele Möglichkeiten, die Treibhausgasemissionen zu verringern. Die Umsetzung von klimaresilienten Agrar- und Ernährungssystemen erfordert politischen Willen, internationale Zusammenarbeit, die Generierung und den Austausch von Wissen und bewährten Verfahren sowie Finanzmittel zur Unterstützung der Erzeuger und Beteiligten der gesamten Wertschöpfungskette weltweit, um den nötigen Wandel durchzuführen. Trotz des erwiesenermaßen immensen Potenzials der Agrar- und Ernährungssysteme im Kampf gegen den Klimawandel wird berichtet, dass die Verfügbarkeit von und der Zugang zur Finanzierung des Klimaschutzes sowohl auf Betriebs- als auch auf Länderebene weitgehend unzureichend ist. Die Initiative „Ernährung und Landwirtschaft für einen nachhaltigen Wandel”(FAST), die auf der COP27 von der ägyptischen COP-Präsidentschaft ins Leben gerufen wurde, zielt darauf ab, diesem dringenden Bedarf Rechnung zu tragen und konkrete Maßnahmen zu ergreifen, die zu einer quantitativen und qualitativen Verbesserung der Beiträge der Klimaschutzfinanzierung zur Umgestaltung der Agrar- und Ernährungssysteme bis 2030 führen würden. In diesem Fachpodium werden die Redner konkrete Beispiele für Maßnahmen sowohl auf Betriebs- als auch Länderebene vorstellen, mit denen die Anpassung der Agrar- und Ernährungssysteme gefördert und der 1,5-Grad-Pfad beibehalten werden kann, wobei das Augenmerk auf die drei Säulen von FAST gerichtet wird, d.h. Zugang zu Klimaschutzfinanzierung, Wissen und Kapazitäten sowie politische Unterstützung und Dialog.

Podiumsgäste

Die Podiumsgäste werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. 

Seite empfehlen